HAUPTSEITE UNTERSTÜTZE UNS STATIONEN KARTE WIKI
Was ist Torfmoos? Torfmoos ist eine ganz besondere Moos-Art, welche nur in Hochmooren vorkommt. Es hat sich an diesen nährstoffarmen Lebensraum ideal angepasst. In Europa gibt es etwa 30 verschiedene Torfmoosarten, die jedoch alle sehr ähnlich aussehen. Das Torfmoos ist die kleinste Pflanze der Welt, die es trotz ihrer Größe geschafft hat, riesige Landschaften zu formen. Sie hat sich damit ihren eigenen Lebensraum geschaffen, wo andere Pflanzen kaum wachsen können. Torfmoos wächst in Hochmooren, die von Regen und Schnee abhängig sind. Alle benötigten Nährstoffe holt sich das Torfmoos aus dem Regenwasser / Schmelzwasser. Dabei steht das Moos immer unter Wasser und speichert sehr große Mengen an Wasser, fast wie ein Schwamm. Wenn es den Sommer über nicht oder nur kaum regnet, kann es diese trockenen Zeiten problemlos überstehen. Das Torfmoos wächst nur ganz langsam, wie andere Moose auch, im Schnitt etwa 18 Millimeter im Jahr. Nach unten hin stirbt das Moos ab und bildet den Torf. Daher lebt nur der oberste Teil des Mooses weiter und verjüngt sich dadurch immer wieder. Aus den 18 mm Mooswachstum im Jahr werden am Ende nur etwa 1,5 Millimeter Torf gebildet, der Rest war gespeichertes Wasser, das aus dem toten Torfmoos durch das überlagernde Gewicht herausgepresst wird.
STARTSEITE ENTDECKERWELT UNTERSTÜTZE UNS zurück
Suche dir einen Schwamm, einen Teller und eine Küchenwaage. Stelle den Teller auf die Küchenwaage und schalte die Waage ein bzw. setze den Wert auf Null. Lege den Schwamm auf den Teller. Du weißt nun, wie viel der Schwamm wiegt. Notiere die Zahl. Nun hälst du den Schwamm unter Wasser, bis er keine Flüssigkeit mehr aufnehmen kann. Wiege den Schwamm mit dem gespeicherten Wasser erneut. Damit die Waage nicht so nass wird, haben wir den Teller auf die Waage gestellt. Rechne nun „nasser Schwamm“ minus „trockener Schwamm“. Nun hast du erforscht, wie viel Wasser (Milliliter oder Gramm) dein Schwamm gespeichert hat. Um das sichtbar zu machen, kannst du das Wasser nun über eineSchale kräftig ausdrücken. Das ist ganz schön viel Wasser… Genau so wie der Schwamm kann auch das Moor Wasser halten und so längere Trockenperioden problemlos überstehen.
Torfmoos Impressum Datenschutz