HAUPTSEITE UNTERSTÜTZE UNS STATIONEN KARTE WIKI
Was sind Himmelsziegen? Durch ihre meckernden Laute, die wie eine Ziege klingt, bekam die Bekassine auch den Namen Himmelsziege. Die Bekassine ist ein etwa 30 cm großer Vogel mit einem sehr langen Schnabel. Damit sucht der Vogel sein Futter wie beispielsweise Insekten, Würmer und Schnecken, welche er in Feuchtgebieten und Mooren findet. Dazu bohrt er seinen biegsamen Schnabel in den Boden und zieht das Futter heraus. Droht Gefahr, kann der Vogel blitzschnell abheben und lässt dann verdutzte Feinde zurück. Weil die Küken diese Fähigkeit noch nicht beherrschen, können die erwachsenen Vögel die Küken zwischen ihre Beine drücken und so transportieren. Die Bekassine kann auch mit den Schwanzfedern Laute erzeugen. Im Sturzflug spreizen die Männchen ihre Schwanzfedern und ein lautes Wummern ertönt. Das lockt Weibchen an und wirkt auf Menschen in der Dämmerung ein wenig unheimlich. Durch seinen Lebensraum im Moor bekam er auch den Beinamen Moorvogel. Weil es immer weniger Moorflächen und naturbelassene Feuchtgebiete gibt, ist die Bekassine vom Aussterben bedroht. Auf den meisten Grünflächen wird zu früh gemäht und der Vogel hat dann keine Chance, dort Verstecke zu finden. Außerdem sind die meisten Ackerflächen überdüngt, werden von Vieh beweidet oder von Traktoren bestellt. Daher wird der bereits so seltene Vogel immer mehr verdrängt, eine wirklich bedrohliche Situation für die Bekassine.
STARTSEITE ENTDECKERWELT UNTERSTÜTZE UNS zurück Impressum Datenschutz