HAUPTSEITE UNTERSTÜTZE UNS STATIONEN KARTE WIKI
Warum ist Moorwasser schwarz? Im Moor gibt es immer auch kleinere oder auch größere Wasserflächen, die als Mooraugen, Moorkolke oder Moorseen bezeichnet werden. In diesen Seen ist das Wasser immer sehr dunkel bis schwarz gefärbt. Diese Färbung hat mit den vielen Pflanzenresten, die aus dem angrenzenden Torf ausgewaschen wurden, zu tun. Diese ganz feinen Stoffe, die das Wasser schwarz färben, werden als Humin- und Fulvosäuren bezeichnet. Es sind von Pflanzen gebildete Stoffe. Daher ist das Moorwasser nicht giftig. Wenn es gereinigt und gefiltert wurde, kann man es sogar trinken, aber natürlich nicht direkt aus dem Moor.
STARTSEITE ENTDECKERWELT UNTERSTÜTZE UNS zurück Impressum Datenschutz